Das Unternehmen
Flötzinger & Sohn KG in Erding

Erfahrung seit über 130 Jahren

Unser Familienunternehmen in Erding blickt auf eine lange und traditionsreiche Historie zurück. Um 1875 gründete Wolfgang Flötzinger das „Flötzinger Hammerwerk“, das sich für die damalige Zeit sehr modern auf die Produktion und den Verkauf von Dreschmaschinen sowie gängige Hammerschmiedarbeiten, wie die Herstellung von Werkzeugen aller Art, fokussierte. Nach einigen Jahren gehörte die Anfertigung von Klöppel für Kirchenglocken zu den Hauptaufgaben der Hammerschmiede und versorgte die Kirchen über die Landkreisgrenzen hinaus mit Glockenschwengel.

Nachdem Teile der Firma im 1. Weltkrieg erheblich zerbombt wurden und die Firma wiederaufgebaut werden musste, gliederte Sohn Alois Flötzinger (*1875/†1955) 1928 dem Betrieb einen Landmaschinenhandel mit Reparaturwerkstatt an. Auch im zweiten Weltkrieg kam es zu weiteren Zerstörungen der Hallen durch Bombenangriffe, mit deren Aufbau die Firma in der Nachkriegszeit beschäftigt war. Zeitgleich lieferte die Firma weiterhin bis mindestens 1955 einen Großteil der Glockenklöppel für den Landkreis Erding.

Ab 1955 wurde das ganz auf die damalige moderne Landwirtschaft eingestellte Unternehmen vom Landmaschinenmechanikermeister Alois Flötzinger (*1921/†2018), Enkel des Firmengründers, übernommen und weiter im Bereich der Landmaschinen ausgebaut. So lernte auch sein Sohn und Urenkel des Firmengründers, Alois Flötzinger (*1958) den Beruf des Landmaschinenmechanikermeisters. Zusätzlich absolvierte er die Ausbildung zum Metallbaumeister und legte somit den Grundstein für die Fokussierung auf diesen Bereich.

Mit der Übernahme der Firma 1992 durch ihn begann dann die Spezialisierung zu einem reinen Stahl- und Metallbauunternehmen, das bis heute besteht. Mittlerweile ist mit Maximilian Flötzinger, gelernter Metallbaumeister und Betriebswirt (HWK), bereits die vierte Generation im Unternehmen tätig. In Zusammenarbeit mit seinem Vater, Alois Flötzinger, und seiner Mutter, Gertraud Flötzinger, bilden sie das Familienunternehmen, dass das Handwerk im Herzen trägt.

Unsere Firmenchronik

Historische Aufnahme, Flötzinger & Sohn
Historische Aufnahme, Flötzinger & Sohn
Chronik Flötzinger 1875

Gründung des Flötzinger Hammerwerks mit Produktion und Verkauf von Glockenklöppel

Chronik Flötzinger 1928

Einführung des Landmaschinenhandels

Chronik Flötzinger 1955

Übernahme des Betriebs durch Alois Flötzinger (*1921/†2018)

Chronik Flötzinger 1974

Betriebserweiterung – Neubau von 750m² Produktions- und Lagerfläche

Chronik Flötzinger 1992

Übernahme der Geschäfte durch den Sohn Alois Flötzinger (*1958)

Chronik Flötzinger 2001

Kooperation mit Linde Gas als Vertriebspartner für technische und medizinische Gase

Chronik Flötzinger 2013

Einführung einer werkseigenen Produktionskontrolle nach EN 1090-1

Chronik Flötzinger 2014

Betriebserweiterung – Neubau von 200m² Büro- und Verwaltungsfläche mit Ausstellung

Chronik Flötzinger 2016

Umzug ins neue Bürogebäude mit Ausstellung, Am Anger 15

Chronik Flötzinger 2018

Auszeichnung der Stadt Erding (Gewinner des Ausbildungspreises 2018)

Chronik Flötzinger 2019

Umwandlung der Einzelfirma Alois Flötzinger e.K. in die FLÖTZINGER & SOHN KG

Ein engagiertes Team

Unser Team ist immer mit dem Herzen bei der Sache und das merkt man unseren Arbeiten einfach an. Für Sie im Einsatz sind bei uns zwei Meister im Stahl- und Metallbauhandwerk, ein Techniker für Metallbautechnik, sieben Gesellen und immer mehrere Lehrlinge.

2 Meister

1 Techniker

7 Gesellen

4 Lehrlinge

2 Bürokräfte

Flötzinger & Sohn

Haben Sie Fragen…

… oder möchten Sie gerne einen Termin mit uns vereinbaren? Dann nutzen Sie unsere Kontaktseite oder rufen Sie uns an: